JenaKultur

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Volkshochschule Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Grietgasse 17a
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8200
Fax +49 3641 49-8205
volkshochschule@jena.de

Leitung und Pressekontakt

Gudrun Luck
Tel. +49 3641 49-8210
gudrun.luck@jena.de

Werkleiter JenaKultur
Jonas Zipf



Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch
10 - 16 Uhr
Dienstag, Donnerstag
12 - 18 Uhr
Freitag
10 - 12 Uhr

Kursauswahl

Programm | Programm | Politik, Gesellschaft, Umwelt | Geschichte - Zeitgeschichte
Seite 1 von 2

Anmeldung noch möglich Von eifrigen Studenten und trinkfesten Raufbolden (F10110)

Do. 05.10.2017 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Dr. rer. nat. Dörte Hansen

Jena ohne seine altehrwürdige Alma Mater Jenensis - unvorstellbar! Seit mehr als 450 Jahren prägt die Universität das wirtschaftliche und soziale Leben der Stadt, doch das Verhältnis zwischen Studenten und Bürgern war bei weitem nicht immer ungetrübt. Die Rauflust und Trunksucht der Jenaer Studenten war weithin bekannt; Wirtshausschlägereien und das Einschlagen von Fenstern gehörten zeitweise zu den beliebtesten studentischen Freizeitbeschäftigungen. Tauchen wir also ein in die raue Welt des Studentenlebens vergangener Tage.

Teil 1: Donnerstag, 05.10.2017, 18:00 Uhr
Teil 2: Donnerstag, 23.11.2017, 18:00 Uhr

Plätze frei Der Rote Oktober und die Weltgeschichte - Zum 100. Jahrestag der russischen Okto (F10119)

Do. 26.10.2017 18:00 - 19:30 Uhr Uhr
Dozent: Prof. Dr. Detlef Jena

Derzeit keine Informationen verfügbar

Anmeldung noch möglich Handschriften aus Ur-Großmutters Zeiten lesen (F10117)

Do. 02.11.2017 (18:00 - 19:30 Uhr) - Do. 16.11.2017
Dozent: Dr. Immanuel Voigt

Besitzen Sie noch alte Briefe oder Dokumente aus der Zeit Ihrer Ur-Großeltern, können diese aber nicht mehr lesen, da man noch in "Kurrent" und "Sütterlin" schrieb? Der Kurs richtet sich an alle Interessierten, die die Grundlagen und das Lesen der alten deutschen Handschrift erlernen wollen.

Plätze frei Johann Joachim Winckelmann und Goethe (F20301)

Di. 07.11.2017 18:00 - 20:15 Uhr
Dozent: Dr. Thomas Frantzke

Zum 300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann
Einer der größten Romanciers des 19. Jahrhunderts, Stendhal ("Rot und Schwarz", "Die Kartause von Parma"), hat sich aus Bewunderung für Winckelmann nach dessen Geburtsort Stendal benannt. Heute ist der Begründer der wissenschaftlichen Archäologie und Kunstgeschichte fast vergessen. Mit seiner Rezeption der griechischen Antike hat er viele Künstler nachfolgender Generationen inspiriert. Auch die klassische deutsche Literatur ist ohne Winckelmann undenkbar.

Plätze frei Heinrich II. - Kaiser und Heiliger (1) (F10101)

Di. 14.11.2017 18:00 - 20:15 Uhr
Dozent: Dr. Thomas Frantzke

Heinrich II., der letzte Ottone, wendet sich wieder verstärkt dem Reich zu und führt erbitterte Kämpfe gegen den polnischen Herrscher in der Mark Meißen und der Lausitz. Heinrich ist Gründer des Bistums Bamberg und gründet erneut das Bistum Merseburg. Als einziger Kaiser des Heiligen Römischen Reichs ist er - wie auch seine Gemahlin Kunigunde - heiliggesprochen worden.

Plätze frei Jena unterm Hakenkreuz (F10120)

Mi. 15.11.2017 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Frank Döbert

Der Vortrag thematisiert die Ausprägungen nationalsozialistischer Ideologie von den 1920er Jahren an bis heute in Jena und dokumentiert dies anhand zahlreichen Bildmaterials. Ziel ist es, Kontinuitäten abzubilden und das destruktive Ausmaß aufzuzeigen, wie es zuletzt durch die Morde des sogenannten "Nationalsozialistischen Untergrundes" bundesweite Aufmerksamkeit erlangt hatte.
Neben der historischen Verortung bilden auch die Formierung des zivilgesellschaftlichen Widerstandes gegen rechtsextreme Strömungen und die Aufarbeitung des braunen Erbes im lokalen Kontext (Stichwort NS-Gedenkkonzept) weitere Schwerpunkte.

Plätze frei Von eifrigen Studenten und trinkfesten Raufbolden (F10111)

Do. 23.11.2017 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Dr. rer. nat. Dörte Hansen

Jena ohne seine altehrwürdige Alma Mater Jenensis - unvorstellbar! Seit mehr als 450 Jahren prägt die Universität das wirtschaftliche und soziale Leben der Stadt, doch das Verhältnis zwischen Studenten und Bürgern war bei weitem nicht immer ungetrübt. Die Rauflust und Trunksucht der Jenaer Studenten war weithin bekannt; Wirtshausschlägereien und das Einschlagen von Fenstern gehörten zeitweise zu den beliebtesten studentischen Freizeitbeschäftigungen. Tauchen wir also ein in die raue Welt des Studentenlebens vergangener Tage.

Teil 1: Donnerstag, 05.10.2017, 18:00 Uhr
Teil 2: Donnerstag, 23.11.2017, 18:00 Uhr

Plätze frei Von Schatzsuchern und Geheimen Künsten. (F10112)

Do. 07.12.2017 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Dr. rer. nat. Dörte Hansen

In der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts geriet der Dorndorfer Müller in Verdacht, mit Hilfe zauberischer Mittel auf Schatzsuche gegangen zu sein – ein langwieriger Inquisitionsprozess war die Folge. Ob Bauer, Bürger, Adelsmann – viele strebten nach Reichtum und Ruhm und bedienten sich Geheimer Künste, um sie zu erlangen; meist ohne Erfolg. Begeben wir uns also auf die Spuren adliger und nichtadliger Alchemisten, (Laien)magier und Schatzsucher in Ostthüringen, denn diese wussten: unter den Bergen zwischen Saale und Weißer Elster liegt so manch reicher Schatz verborgen. (2 Veranstaltungen)

Teil 1: Donnerstag, 7.12.2017, 18:00 Uhr
Teil 2: Donnerstag, 14.12.2017, 18:00 Uhr

Plätze frei Zum 150. Geburtstag von Eugen Diederichs - Die Ideen von 1917 (F10116)

Di. 12.12.2017 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Prof. Dr. Meike G. Werner

Zunächst für Jena geplant, wurde zu den zwei großen Tagungen jedoch Pfingsten und im Herbst 1917 auf Burg Lauenstein eingeladen. Die treibende Kraft war der Jenaer Verleger Eugen Diederichs. In der Intellektuellengeschichte gelten diese Tagungen als Wendepunkt, nämlich als der Moment, in dem deutlich wurde, dass unter den deutschen Intellektuellen, als es um die Debatten der Neuordnung Deutschlands nach dem Krieg ging, kein Konsens mehr herstellbar war. Max Weber, Ernst Toller, Theodor Heuss, Richard Dehmel, Friedrich Meinecke, Ferdinand Tönnies, Paul Ernst, Gertrud Bäumer, Knud Ahlborn... sie alle nahmen daran teil.

Der Vortrag von Frau Prof. Meike Werner beginnt mit einer kurzen Einführung zu Eugen Diederichs und seiner Bedeutung in der deutschen Verlagslandschaft der Zeit. Aufgrund seiner Stellung gelang ihm auch das Zusammenführen so unterschiedlicher Intellektueller, Wissenschaftler, Künstler und Praktiker auf der Burg Lauenstein.

Plätze frei Von Schatzsuchern und Geheimen Künsten. (F10113)

Do. 14.12.2017 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Dr. rer. nat. Dörte Hansen

In der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts geriet der Dorndorfer Müller in Verdacht, mit Hilfe zauberischer Mittel auf Schatzsuche gegangen zu sein – ein langwieriger Inquisitionsprozess war die Folge. Ob Bauer, Bürger, Adelsmann – viele strebten nach Reichtum und Ruhm und bedienten sich Geheimer Künste, um sie zu erlangen; meist ohne Erfolg. Begeben wir uns also auf die Spuren adliger und nichtadliger Alchemisten, (Laien)magier und Schatzsucher in Ostthüringen, denn diese wussten: unter den Bergen zwischen Saale und Weißer Elster liegt so manch reicher Schatz verborgen. (2 Veranstaltungen)

Teil 1: Donnerstag, 7.12.2017, 18:00 Uhr
Teil 2: Donnerstag, 14.12.2017, 18:00 Uhr



Seite 1 von 2



Anmeldung möglich = Anmeldung möglich - fast ausgebucht = fast ausgebucht - Anmeldung auf Warteliste = Anmeldung auf Warteliste - Kurs abgeschlossen = Kurs abgeschlossen - Kurs ausgefallen = Kurs ausgefallen - Keine Anmeldung möglich - Keine Anmeldung möglich

Fachbereiche
Veranstaltungen
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
Sprachen
Sprachen-Einstufungstest

Einstufungstest

Warenkorb
Warenkorb

Kontakt
Volkshochschule Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Grietgasse 17a
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8200
Fax +49 3641 49-8205
volkshochschule@jena.de

Leitung und Pressekontakt

Gudrun Luck
Tel. +49 3641 49-8210
gudrun.luck@jena.de

Werkleiter JenaKultur
Jonas Zipf



Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch
10 - 16 Uhr
Dienstag, Donnerstag
12 - 18 Uhr
Freitag
10 - 12 Uhr
JenaKultur