JenaKultur
Kontakt

Volkshochschule Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Grietgasse 17a
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8200
Fax +49 3641 49-8205
volkshochschule@jena.de

Leitung und Pressekontakt

Dr. Angela Anding
Tel. +49 3641 49-8210
angela.anding@jena.de

Werkleitung
Friedrun Vollmer
Carsten Müller
Jana Gründig

Öffnungszeiten
Montag 10 - 16 Uhr
Dienstag 13 - 16 Uhr
Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 13 - 18 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr

Ferienöffnungszeiten
Montag 10 - 16 Uhr
Dienstag 13 - 16 Uhr
Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 13 - 16 Uhr
Freitag geschlossen

Kursauswahl

Programmübersicht | Programm | Politik, Gesellschaft, Umwelt | Länder- und Heimatkunde/ Stadtkultur

Besondere Anmeldebedingungen beachten! La Grande Nation - Zeitenwende auf Französisch (24F70004)

Di. 04.06.2024 19:00 - 21:00 Uhr
Dozent: Marcel Weis

Frankreich ist Deutschlands wichtigster Partner in Europa und unverzichtbar für die Zukunft der Europäischen Union, dennoch liegen zwischen der französischen und deutschen Sicherheitspolitik Welten.
An der Seine definiert man Einflusszonen in Afrika und scheut auch nicht vor Militärinterventionen (Libyen, Mali) zurück, während in Berlin schon traditionell der Blick gen Osten dominiert.
Auch nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hielt sich Frankreich mit seiner (Militär-) Hilfe spürbar zurück,allerdings vollzieht auch die Grande Nation eine Zeitenwende, jedoch eine gänzlich andere als die Bundesrepublik.
Was kennzeichnet die französische Sicherheitspolitik und wo liegt deren Schwerpunkt?

Der Vortrag gibt hierauf Antworten und zeigt auf, was die Beweggründe Frankreichs sind, das sich immer noch als global agierende Macht versteht.

Der Vortragende war sechs Jahre im Eurocorps in Straßburg, Frankreich tätig und hat anschließend einen Generalstabslehrgang in Paris besucht, darüber hinaus war er zuletzt als strategischer Berater der malischen Armee im Auslandseinsatz.

Besondere Anmeldebedingungen beachten! Europa mit dem Zug entdecken - Abfahrt: Jena-Paradies (24F751002)

Mi. 05.06.2024 17:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Cindy Ruch

Entspannt, klimafreundlich und auch mal abenteuerlich kommt man mit der Bahn quer durch Europa. Cindy Ruch, Autorin des Reisehandbuches „Europa mit dem Zug“ (Reisedepeschen Verlag), erzählt Geschichten vom Unterwegssein auf Schienen, wie man es sich auf langen Fahrten gemütlich macht und gibt etliche Tipps und Tricks für eigene Zugreisen. Wie buche ich grenzüberschreitende Tickets, wo finde ich die besten Verbindungen, welche sind die schönsten Strecken? Wo kann ich mein Fahrrad mitnehmen, was könnte den Kindern gefallen, und wo reist man umsonst als Rentner? Mit genauem Blick auf das europäische Schienennetz werden neue Reisepläne geschmiedet, denn mit dem Zug kommt man weit: Die Bahnhöfe befinden sich hoch oben in den Alpen oder Karpaten, im Gewusel von London, Warschau oder Istanbul, weit entfernt am Polarkreis oder am Schwarzen Meer und in den Urlaubsorten am Mittelmeer. Ganz wichtig: Wie weit kommt man von Jena-Paradies? Ein fernwehweckender Abend mit Tipps und Tricks für Familien, Senioren, Alleinreisenden, Abenteuersuchenden und allen, die neue, umweltfreundlichere Reisewege suchen, um Europa zu erkunden. Cindy Ruch ist Autorin, Reisejournalistin und Fotografin. Letztes Jahr nahm sie mit ihrer kleinen Tochter den Nachtzug nach Budapest, fuhr mit Zelt, Zug und Fähre nach Irland und entfloh erst kürzlich dem Winter in acht Zügen nach Südspanien. Sie wohnt nur wenige Tramstopps vom Berlin Hauptbahnhof entfernt. www.cindyruch.de.

Besondere Anmeldebedingungen beachten! Podiumsdiskussion: Wohin steuert Europa? (24F70008)

Do. 06.06.2024 19:00 - 21:00 Uhr
Dozentin: Dozent:in Kooperation

Podiumsdiskussion: Wohin steuert Europa? Illiberale Demokratien und pro-europäische Kräfte in Ost- und Mitteleuropa

Am 9. Juni wählen die Bürgerinnen und Bürger Europas das Europäische Parlament – Ausgang offen. Seit Jahren sind auch in Ost- und Mitteleuropa rechtspopulistische Kräfte auf dem Vormarsch. In Polen stellte die PiS lange Zeit die Regierung, in Ungarn ist Victor Orbán noch immer an der Macht. Wo Rechtspopulisten regieren, geraten der Rechtsstaat, freie Medien und freier politischer Wettbewerb in Gefahr. Andere Länder Ost- und Mitteleuropas zeigen sich zugleich wenig anfällig für diese Bedrohung. Worin liegen die historischen und politischen Gründe für diese unterschiedlichen Entwicklungen? Wie stark ist die liberale Demokratie nach 20 Jahren Ost-Erweiterung der EU dort verankert?
Eine Veranstaltung im Rahmen der Europäischen Woche der vhs Jena, gefördert vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in der Richtlinie Politische Bildung.
Podiumsdiskussion mit:
Herr Prof. Dr. Joachim von Puttkamer (Lehrstuhlinhaber Osteuropäische Geschichte an der FSU Jena)
Frau Karoline Gil (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e. V.)
Herrn Prof. Dr. Olaf Leiße (Institut für Politikwissenschaften FSU Jena)

Begrüßung und Moderation: Dr. Andreas Braune (Jena)


Die Veranstaltung kann unter dem folgenden Link live verfolgt werden: https://youtube.com/live/iKsr7sRQk4E

Achtung: Keine Vorabanmeldung erforderlich!
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zur Reihe:

Angegriffen und abwehrbereit? Die Demokratie im Wahljahr 2024

Das Jahr 2024 steht im Zeichen richtungsweisender Wahlen, nicht nur in Thüringen. Auch in Sachsen und Brandenburg werden im Herbst neue Landesparlamente gewählt, und schon im Frühjahr sind die Menschen in Europa zur Wahl des Europäischen Parlaments aufgerufen. Im November entscheiden schließlich die Präsidentschafts- und Kongresswahlen nicht nur über die Politik in den USA, sondern auch über die Zukunft der Krisen- und Konfliktherde der ganzen Welt.

Schon seit vielen Jahren stehen die liberalen Demokratien in Europa und Amerika unter Druck. Populistische Bewegungen und autoritäre Parteiführer münzen den Unmut der Bürgerinnen und Bürger in Wahlerfolge um. Mit ihrer Verachtung für demokratische Institutionen und Verfahren drohen sie damit, aus den Parlamenten heraus die parlamentarische Demokratie in eine „illiberale Demokratie“ umzuformen. In den USA scheute ihr Anführer nicht einmal vor dem Versuch eines Staatstreichs zurück.

Viele fühlen sich dabei auch an die Zwischenkriegszeit in Europa erinnert, als überall autoritäre und faschistische Bewegungen auf dem Vormarsch waren. Auch damals war Thüringen keine Ausnahme, trat hier doch schon Anfang 1930 die NSDAP zum ersten Mal in eine Landesregierung in Deutschland ein.

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie sendet Warnzeichen. Wie steht es heute um die Demokratie? In Thüringen und im liberalen Westen insgesamt? Verfügen Staat und Gesellschaft über genügend Kräfte und Mittel, sich der autoritären Angriffe weiter zu erwehren? Worin liegen die Stärken der Demokratie?

Eine Veranstaltungsreihe der Forschungsstelle Weimarer Republik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, in Kooperation mit der Volkshochschule Jena, mit freundlicher Unterstützung der Villa Rosenthal Jena, anerkannt als Fortbildung für Lehrkräfte durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien.

Besondere Anmeldebedingungen beachten! Einsatz für Europa - Europäische Freiwilligendienste oder dein Weg ins Ausland (24F751005)

Do. 06.06.2024 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Cornelia Bartlau

Du willst für ein paar Wochen oder Monate ins Ausland? Möglichst ohne große Kosten. Dann bist du hier richtig! In dieser Veranstaltungen bieten wir Infos & Tipps rund um alle Möglichkeiten und beraten dich.

Besondere Anmeldebedingungen beachten! Jobeinstieg in Europa: Entsendeprogramm des Instituts für Auslandsbeziehungen (24F751006)

Do. 06.06.2024 16:00 - 17:30 Uhr
Dozentin: Margarete Walo

Ob Polen, Kasachstan oder Serbien – wer ein Faible für das östliche Europa oder einen Staat der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten hat, ist im Entsendeprogramm genau richtig. Unterschiedliche Gastorganisationen ermöglichen Kulturmanagerinnen und Kulturmanagern sowie Redakteurinnen und Redakteuren den Aufenthalt in einem der Länder und die Mitarbeit bei einer spannenden Organisation der deutschen Minderheiten. Die ifa-Entsandten entwickeln Projekte, geben neue Impulse, erfahren die Perspektive von Minderheiten und lernen den Blick der Mehrheitsgesellschaften kennen. Das Entsendeprogramm besteht seit 1995 und umfasst mittlerweile 21 Entsendestellen. Einige Organisationen, wie das Deutsche Forum Sathmar in Rumänien, sind von Anfang an dabei, neu sind im letzten Jahr Organisationen aus Ungarn, Russland und der Ukraine hinzugekommen.

Karoline Gil (Leiterin des Bereichs "Integration und Medien" am ifa) und Margarete Walo (Programmkoordinatorin des Entsendeprogramms am ifa) informieren in der Veranstaltung über das Entsendeprogramm als Möglichkeit des Jobeinstieges im Ausland und stehen Rede und Antwort.

Mehr Informationen zum Entsendeprogramm finden Sie hier: https://www.ifa.de/foerderungen/entsendeprogramm/ oder im Film "Das Entsendeprogramm stellt sich vor" : https://www.youtube.com/watch?v=JXzqkgSQ6us

Wissen Sie eigentlich, was Jena genau mit Europa und Europa mit Jena zu tun hat? Nicht nur das Jena in Thüringen, Thüringen in Deutschland und Deutschland mitten in Europa liegt - nein einige Bereiche oder Themen haben aus Jena heraus große Strahlkraft auf die europäische Geschichte gehabt oder haben sie noch. Denken wir an Goethe und Schiller - die großen Geister - die nicht nur Europa bereisten sondern bis in die Gegenwart Europa z.B. mit der Europahymne (Ode an die Freude) prägen. Oder denken wir an Firmen wie Zeiss oder Schott, die nicht nur europaweit sondern global eine starken Fußabdruck hinterlassen. Daneben ist Jena eine von 102 europäischen Reformationsstädten oder in der Gegenwartsgeschichte auch eine Zentrum des Widerstandes - wenn wir an 1953 denken.

Kommen Sie mit uns auf vier thematische Stadtexkursionen und lauschen Sie Gästeführer:innen der Stadt, was Sie über das liebe, närrische Nest und Europa zu sagen haben.
Treffpunkt: Kirchturm der Stadtkirche - unter dem Erzengel Michael
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt!

Besondere Anmeldebedingungen beachten! Europa in Jena - Jena in Europa: Goethe und Schiller - zwei Europäer ihrer Zeit (24F751049)

Sa. 08.06.2024 12:00 - 13:30 Uhr
Dozentin: Leonore Stehfest

Wissen Sie eigentlich, was Jena genau mit Europa und Europa mit Jena zu tun hat? Nicht nur das Jena in Thüringen, Thüringen in Deutschland und Deutschland mitten in Europa liegt - nein einige Bereiche oder Themen haben aus Jena heraus große Strahlkraft auf die europäische Geschichte gehabt oder haben sie noch. Denken wir an Goethe und Schiller - die großen Geister - die nicht nur Europa bereisten sondern bis in die Gegenwart Europa z.B. mit der Europahymne (Ode an die Freude) prägen. Oder denken wir an Firmen wie Zeiss oder Schott, die nicht nur europaweit sondern global eine starken Fußabdruck hinterlassen. Daneben ist Jena eine von 102 europäischen Reformationsstädten oder in der Gegenwartsgeschichte auch eine Zentrum des Widerstandes - wenn wir an 1953 denken.

Kommen Sie mit uns auf vier thematische Stadtexkursionen und lauschen Sie Gästeführer:innen der Stadt, was Sie über das liebe, närrische Nest und Europa zu sagen haben.
Treffpunkt: Kirchturm der Stadtkirche - unter dem Erzengel Michael
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt!

Besondere Anmeldebedingungen beachten! Europa in Jena - Jena in Europa: Europäische Reformationsstadt Jena (24F751050)

Sa. 08.06.2024 14:00 - 15:30 Uhr
Dozent: Günter Herzog

Wissen Sie eigentlich, was Jena genau mit Europa und Europa mit Jena zu tun hat? Nicht nur das Jena in Thüringen, Thüringen in Deutschland und Deutschland mitten in Europa liegt - nein einige Bereiche oder Themen haben aus Jena heraus große Strahlkraft auf die europäische Geschichte gehabt oder haben sie noch. Denken wir an Goethe und Schiller - die großen Geister - die nicht nur Europa bereisten sondern bis in die Gegenwart Europa z.B. mit der Europahymne (Ode an die Freude) prägen. Oder denken wir an Firmen wie Zeiss oder Schott, die nicht nur europaweit sondern global eine starken Fußabdruck hinterlassen. Daneben ist Jena eine von 102 europäischen Reformationsstädten oder in der Gegenwartsgeschichte auch eine Zentrum des Widerstandes - wenn wir an 1953 denken.

Kommen Sie mit uns auf vier thematische Stadtexkursionen und lauschen Sie Gästeführer:innen der Stadt, was Sie über das liebe, närrische Nest und Europa zu sagen haben.
Treffpunkt: Kirchturm der Stadtkirche - unter dem Erzengel Michael
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt!

Besondere Anmeldebedingungen beachten! Europa in Jena - Jena in Europa: revolutionäres Jena in der Gegenwartsgeschichte (24F751051)

Sa. 08.06.2024 16:00 - 17:30 Uhr
Dozent: Detlef Himmelreich

Wissen Sie eigentlich, was Jena genau mit Europa und Europa mit Jena zu tun hat? Nicht nur das Jena in Thüringen, Thüringen in Deutschland und Deutschland mitten in Europa liegt - nein einige Bereiche oder Themen haben aus Jena heraus große Strahlkraft auf die europäische Geschichte gehabt oder haben sie noch. Denken wir an Goethe und Schiller - die großen Geister - die nicht nur Europa bereisten sondern bis in die Gegenwart Europa z.B. mit der Europahymne (Ode an die Freude) prägen. Oder denken wir an Firmen wie Zeiss oder Schott, die nicht nur europaweit sondern global eine starken Fußabdruck hinterlassen. Daneben ist Jena eine von 102 europäischen Reformationsstädten oder in der Gegenwartsgeschichte auch eine Zentrum des Widerstandes - wenn wir an 1953 denken.

Kommen Sie mit uns auf vier thematische Stadtexkursionen und lauschen Sie Gästeführer:innen der Stadt, was Sie über das liebe, närrische Nest und Europa zu sagen haben.
Treffpunkt: Kirchturm der Stadtkirche - unter dem Erzengel Michael
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt!






Anmeldung möglich = Anmeldung möglich - fast ausgebucht = fast ausgebucht - Anmeldung auf Warteliste = Anmeldung auf Warteliste - Kurs abgeschlossen = Kurs abgeschlossen - Besondere Anmeldebedingungen beachten! - Besondere Anmeldebedingungen beachten!
#KUFER###

Fachbereiche
Veranstaltungen
Mai
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Sprachen
Sprachen-Einstufungstest

Einstufungstest

Warenkorb
Warenkorb

Kontakt

Volkshochschule Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Grietgasse 17a
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8200
Fax +49 3641 49-8205
volkshochschule@jena.de

Leitung und Pressekontakt

Dr. Angela Anding
Tel. +49 3641 49-8210
angela.anding@jena.de

Werkleitung
Friedrun Vollmer
Carsten Müller
Jana Gründig

Öffnungszeiten
Montag 10 - 16 Uhr
Dienstag 13 - 16 Uhr
Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 13 - 18 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr

Ferienöffnungszeiten
Montag 10 - 16 Uhr
Dienstag 13 - 16 Uhr
Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 13 - 16 Uhr
Freitag geschlossen

JenaKultur