JenaKultur

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Volkshochschule Jena
Grietgasse 17a
07743 Jena

Tel. +49 (0) 3641 49-8200
Fax +49 (0) 3641 49-8205
volkshochschule@jena.de

Ansprechpartner:
Gudrun Luck
Tel. +49 (0) 3641 49-8210
gudrun.luck@jena.de

Christian Ziege
Tel. +49 (0) 3641 49-8213
christian.ziege@jena.de

Bildungsprämie

Bildungsprämie  ©BMBF
Bildungsprämie 2  ©BMBF

Die Bildungsprämie wurde von der Bundesregierung eingerichtet, um die Bereitschaft jedes Einzelnen zu unterstützen, sich an persönlicher beruflicher Weiterbildung zu beteiligen. Hierbei soll diese Weiterbildung als Investition in die individuelle "Beschäftigungsbiographie" verstanden werden.

Ziel ist es, durch finanzielle Anreize mehr Menschen zur individuellen Teilnahme an Weiterbildung zu motivieren und zu befähigen.

Dies geschieht mit Hilfe von zwei Komponenten zur Finanzierung von individueller beruflicher Weiterbildung:

  • Einen Prämiengutschein in Höhe von max. 500 € können Erwerbstätige erhalten, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit 20.000 € (oder 40.000 € bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Mindestens die gleiche Summe muss selbst für die Weiterbildung aufgebracht werden.
  • Mit dem "Weiterbildungssparen" wird im Vermögensbildungsgesetz zur Finanzierung von Weiterbildung eine Entnahme aus dem Guthaben erlaubt, auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist.

Der Prämiengutschein kann alle 2 Jahre innerhalb der 3. Förderperiode (2014-2017) in einer anerkannten Beratungsstelle - unter anderem in der Volkshochschule Jena - ausgestellt werden.

Die Bildungsprämie wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Alter: Sie sind mindestens 25 Jahre alt!
  • Erwerbstätigkeit: Sie sind durchschnittlich mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig – das gilt auch für Selbständige und Beschäftigte im Mutterschutz oder in Elternzeit (bei fortlaufendem Arbeitsverhältnis). Personen in der Pflegezeit können ebenfalls einen Prämiengutschein erhalten.
  • Einkommensgrenze: Allein veranlagte Erwerbstätige mit einem zu versteuernden Maximaleinkommen von 20.000 € bzw. 40.000 € bei zusammen Veranlagten. Als geeignetster Beleg gilt der Einkommenssteuerbescheid. Andere Belege sind auch möglich.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft oder sind in Besitz einer Erlaubnis in Deutschland zu arbeiten.
  • Kosten: Die Gesamtkosten Ihrer Weiterbildungsmaßnahme übersteigen nicht 1.000,00 €. Bitte beachten Sie: Zum Zeitpunkt des Beratungsgespräches darf noch keine Rechnung für die Maßnahme durch den Weiterbildungsanbieter erstellt worden sein!
  • Datenschutzerklärung: Bei der Prämienberatung ist es erforderlich, dass die Beratenen einer Datenschutzerklärung zur Speicherung ihrer persönlichen Daten bei der vom Bundesministerium beauftragten Stelle zustimmen. Pro Person kann maximal alle zwei Kalenderjahre ein Prämiengutschein ausgestellt werden.

Im Beratungsgespräch wird geprüft, ob alle Voraussetzungen für die Ausstellung eines Prämiengutscheins vorliegen. Ist dies der Fall, wird im Gespräch gemeinsam ein Weiterbildungsziel ermittelt. Bei Vorlage aller Voraussetzungen erhalten Sie am Ende des Beratungsgespräches den Prämiengutschein, den Sie dann innerhalb der angegebenen Gültigkeitsdauer bei einem Weiterbildungsanbieter einlösen können. Die Weiterbildungsmaßnahme wird bis zu einer maximalen Höhe von 500,00 € gefördert. Dabei gilt eine 50%-ige Kofinanzierung. Bitte beachten Sie die folgende Regelung: Die Gesamtkosten der Weiterbildung dürfen 1.000,00 € (ohne Fahrt- und Übernachtungskosten) nicht überschreiten.

Übrigens: Die Bildungsprämie ist eine Bundesprämie, d. h.:

  • Der Weiterbildungsort ist daher nicht auf ein bestimmtes Bundesland eingeschränkt.
  • Auch die Beratungsstelle kann frei gewählt werden. Eine Übersicht über die Beratungsstellen und damit auch eine in Ihrer Nähe finden Sie auf der Seite der Bildungsprämie.

Sie haben Fragen zur Bildungsprämie oder möchten einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren?

Ihre Ansprechpartner sind:

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Bitte beachten Sie:
Die Volkshochschule Jena nimmt als Weiterbildungseinrichtung nur Gutscheine an, wenn die Weiterbildungsmaßnahme einen Wert von 150,00 € übersteigt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Fachbereiche
Veranstaltungen
Juni
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
Kontakt
Volkshochschule Jena
Grietgasse 17a
07743 Jena

Tel. +49 (0) 3641 49-8200
Fax +49 (0) 3641 49-8205
volkshochschule@jena.de

Ansprechpartner:
Gudrun Luck
Tel. +49 (0) 3641 49-8210
gudrun.luck@jena.de

Christian Ziege
Tel. +49 (0) 3641 49-8213
christian.ziege@jena.de
JenaKultur